Strom effizient speichern

Solarstromspeicher - Stromspeicher für Photovoltaik

Sonnenernergie

Solarstromspeicher sind der Schlüssel zur Energiewende, denn Solarstromspeicher ermöglichen die schwankenden Erzeugung von Strom durch Wind und Gas auszugleichen. In Zeiten, wo der Strom aus Sonne und Wind nicht ausreicht, werden die Speicher entladen und in Zeiten, wo viel Strom durch Sonne und Wind erzeugt wird, werden die Stromspeicher geladen. Damit erhöhen Stromspeicher die Versorgungssicherheit und entlasten zudem die Netze, da dezentrale Speicher die Einspeisespitzen glätten und somit die Netzspannung stabisieren. 

Wie funktionieren Solarstromspeicher?

Das Prinzip ist ganz einfach. Der Solarstromspeicher speichert den vor allem durch die Sonne tagsüber produzierten Strom in einem elektrochemischen Speicher. Am Abend kann dann der tagsüber produzierte Strom verbraucht werden. In der Regel kommen für die Speicherung zwei Akku - Technologien zum Einsatz, die Lithium - Ionen Technologie oder die Blei - Säure Akkus. Um den optimalen Wirkungsgrad zu erreichen, wird noch eine intelligente Steuerungstechnik benötigt, die folgende Szenarion abbildet.

Ist die Stromproduktion größer als Eigenverbrauch, dann wird der Akku aufgeladen. Ist der Akku voll, dann wird der überschüssige Strom in das öffentliche Netz eingespeist. Ist die Stromproduktion geringer als der der Eigenbrauch, dann wird der Akku entladen. Ist auch der Akku leer, dann wird Strom aus dem öffentlichen Netz für den Eigenbrauch benötigt.

Ist es sinnvoll Strom selber zu speichern?

Den selber erzeugten Strom zu speichern, ist für Betreiber von PV-Anlagen mittlerweile sehr sinnvoll. Denn der Anteil am Eigenverbrauch lässt sich damit je nach Anlagengröße auf über 60 Prozent steigern. Zudem gibt es eine staatliche Förderung bei der Anschaffung eines Speichers. In den Sommermonaten können sich Hausbesitzer damit schon heute unabhängig von Ihrem Stromanbieter machen und ausschliesslich mit selber produziertem Strom arbeiten. Wichtige Kennzahlen sind in diesem Zusammenhang der solare Eigenverbrauchsanteil und der solare Deckungsgrad.

Solarstromspeicher

Wie plane ich die Anschaffung des Stromspeichers?

1. Holen Sie sich mittels unseres Anfrage Formulars mehrere Angebote ein und vergleichen Sie diese.

2. Der Fachbetrieb stimmt die einzelnen Komponenten wie PV-Anlage, Solarstromspeicher, Steuerungselektronik und Wechselrichter ideal aufeinander ab.

3. Die Gesamtkosten der Anlage werden berechnet und die staatliche Förderung beantragt. Eine Renditeberechnung der Anlage wird durchgeführt. Ist das Angebot fertig, so besprechen Sie die Finanzierung mit Ihrer Hausbank.

4. Die Anlage wird beauftragt und von dem Fachbetrieb montiert.

5. Der Fachbetrieb kümmert sich um den Anschluss des Eigenverbrauchs sowie des Einspeisezählers und nimmt die Anlage in Betrieb.

6. Ab sofort produzieren Sie Ihren eigenen Strom und erhöhen Ihren Eigenverbrauch.

Sind Solarstromspeicher eine lohnende Investition?

Schon heute rechnet sich der Einsatz eines Solarstromspeichers für private Haushalte. Denn bei den aktuellen Stromspreisen und der Einspeisevergütung ist der selbst verbrauchte Strom günstiger, als der Strom, den Sie über Ihren Versorger beziehen. Die Netzparität (Bezugspreis für Strom im Verhältnis zu den Erzeugungskosten für PV - Strom) wurde in Deutschland auf Grund der deutlich gesunkenden Preise für Solarmodule bereits Anfang 2013 erreicht. Für Betreiber einer PV- Anlage wird es daher bei steigenden Strompreisen immer sinnvoiler den Eigenstromanteil zu erhöhen.  

Erhalte ich eine staatliche Förderung?

Seit dem 01. Mai 2013 gibt es ein staatliches Förderprogramm für Stromspeicher. Mit dem Förderprgramm können die Anschaffungskosten für einen Solarstromspeicher um bis zu 30 % gesenkt werden. Die Förderhöhe hängt von der Größe der Anlage und den Anschaffungskosten ab. Bei einer Neuanlage liegt die Förderung bei 600 Euro pro Kilowatt Solaranlagen Leistung, bei einem nachträglichen Einbau werden bis zu 660 Euro pro Kilowatt Solaranlagen Leistung gefördert.

Wie und wo kaufe ich einen Solarstromspeicher?

Wenn Sie sich einen Solarstromspeicher anschaffen möchten, dann sollten Sie sich Unterstützung von einem Fachhändler einholen. Denn der Speicher muss natürlich zur Ihren persönlichen Anforderungen sowie zu der Größe der PV-Anlage passen.  Auch muss die mögliche staatliche Förderunge durchgerechnet und beantragt werden. 

Einen Fachhändler vor Ort bekommen Sie am besten über unsere Fachhändler Suche. Geben Sie einfach Ihre PLZ in das folgende Feld ein füllen Sie die notwendigen Felder in dem Anfrage Formular aus. Sie erhalten dann kostenlose Angebote von Fachhändlern aus Ihrer Region, die Sie in Ruhe prüfen und vergleichen können.

Solarstromspeicher News

19.02.2021
2020 wuchs die Zahl der Solarstromspeicher in Deutschland das dritte Jahr in Folge um rund 50 Prozent....
30.10.2020
Weil die Strompreise steigen und der Eigenverbrauch von Solarstrom immer günstiger wird, sind PV-Anlagen in Verbind...
12.06.2020
Durchbruch der Sonnenbatterie: Innerhalb von nur zwei Jahren hat sich die Zahl der in Deutschland installierten Solarstr...
22.04.2020
Die Bonner Marktforscher von EuPD Research nennen die wichtigsten Anbieter für Solarstromspeicher auf dem deutschen...
17.04.2020
Die private Nutzung von Solarenergie hat im vergangenen Jahr nochmals kräftig zugelegt. Wie mehrere aktuelle Studie...
10.02.2020
Vor dem Hintergrund der in Rheinland-Pfalz ausgerufenen "Solar-Offensive" hat das Umweltministerium des Landes ein eigen...
26.06.2019
Die Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) hat in einem aktuellen Prüfverfahren 16 Solars...
20.03.2019
Nach Einschätzung des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW) wird die Nachfrage nach Solarstromspeichern in Deutschl...
27.02.2019
Der Markt für mit PV-Anlagen kombinierte Solarstromspeicher hat sich in den vergangenen Jahren in Deutschland erfol...
25.02.2019
Der Düsseldorfer Ökostromversorger NATURSTROM bietet neben Photovoltaikanlagen und solaren Komplettpaketen ab ...
Alle Nachrichten anzeigen.